Mariä Heimsuchung - News 10. November 2017

Erfolgreiches Projekt – Der Quartalskaffee in Mariä Heimsuchung

Am 29. Oktober fand der 3. Quartalskaffee nach der Messe statt

Die Idee dazu entstand während einer Ortsausschusssitzung des Kirchortes St.Josef und Mariä Heimsuchung. Die Mitglieder überlegten sich, wie man die Gemeinde möglichst unkompliziert noch zu einem netten Miteinander nach dem Gottesdienst bewegen kann. Da Mariä Heimsuchung nicht über ein direkt an der Kirche gelegenes Gemeindehaus verfügt, hat sich der Ortsausschuss überlegt, Kaffee und Kuchen ca. alle drei Monate direkt nach der Eucharistiefeier im Kirchenraum anzubieten.

Das Projekt wurde von Beginn an von den Gemeindemitgliedern sehr gut angenommen. Man kommt ins Gespräch und Kuchen und Kaffee waren auch wieder beim dritten Quartalskaffee ganz schnell weg.

Mit einer Tasse warmen Kaffee und einem Heidelbeermuffin konnten sich diesmal auch Gottesdienstbesucher die Kunstobjekte in Ruhe anzuschauen, die sich seit Ende September in Mariä Heimsuchung befinden. Es handelt sich um prämierte Exponate, die anlässlich des Reformationsjahres entstanden sind. Der Arbeitskreis Kirche und Kultur in Wiesbaden hatte dazu einen Kunstpreis ausgelobt. Zu sehen sind die 12 Werke der Preisträgerinnen und Preisträger in Kirchen im gesamten Stadtgebiet bis 11. November, u.a. auch in Mariä Heimsuchung und St. Josef.

Folgende Arbeiten sind in Mariä Heimsuchung zu sehen: „Spiegel“ und Goooott“ von Denkfabrik (Thomas Volkmann) und „Stabat I und II“ und „Ruach-Atem-Zeit“ von Norbert Nolte. Die Künstlerin und aktives Gemeindemitglied Renate Reifert hat sich zusammen mit ihren Mann sehr um die Ausstellung in MH bemüht und gekümmert. Beide haben auch sehr viele „Bewachungen“ übernommen. Herzlichen Dank dafür!

Übrigens - der Quartalskaffee wird natürlich fortgeführt. Nächster Termin ist Sonntag, der 21. Januar 2018 nach der 11 Uhr Messe. Und dann auch zum Neujahrsbeginn mit Sekt! ;)

Text und Fotos: Susanne Mende

Zurück